Der BU-Profi

Berufsunfähigkeitsversicherung Test

2022 / 2023

 

Wenn Sie im Internet nach einem Berufsunfähigkeitsversicherung-Test suchen, dann finden Sie in der Regel viele unterschiedliche Webseiten.  Wirkliche Testergebnisse der BU-Policen suchen Sie, zumindest bezogen auf die Top-Suchergebnisse, allerdings vergebens. Entweder verweisen die Seiten auf Testergebnisse von zum Beispiel der Stiftung Warentest bzw. Finanztest, Franke und Bornberg und Morgen&Morgen oder es geht nur im Allgemeinen um die Notwendigkeit einer BU-Police und im Anschluss werden Affiliate-Links für Versicherungsmakler angeboten.

 Mit den BU-Tests bei Guido Lehberg – DER BU-Profi ändern wir dies! In diesem Artikel erfahren Sie alles über die besten Verträge zum Jahreswechsel 2022 und 2023 und wie detailliert wir diese untersucht haben.

Guido Lehberg

Wie läuft der Test einer BU-Versicherung bei uns ab?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht wie ein Auto, in das man sich reinsetzen kann. Wo man die Materialien erfühlen kann, die Spaltmaße messen und bei einer anschließenden Probefahrt das Fahrgefühl spüren kann.

 Bei einer BU-Versicherung (und das gilt eben für jede andere Versicherung auch) schließen Sie heute einen Vertrag ab und hoffen in der Regel darauf, dass Sie niemals auf diese Versicherung angewiesen sein werden.

 Leider ist die Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Arbeitslebens berufsunfähig zu werden, mit 25 % sehr hoch

Und erst dann, wenn Sie zu diesen 25 % gehören, werden Sie erfahren, ob Ihre BU-Police auch das hält, was es verspricht. Genau das macht das „Testen“ eines solchen Vertrags sehr schwer. Vielmehr ist es ein Bewerten von Versicherungsbedingungen, technischen Gestaltungsmöglichkeiten beim Abschluss, technische Gestaltungsmöglichkeiten während der Laufzeit, Möglichkeiten eines Inflationsausgleichs, wie sinnvoll sind zusätzlich abschließbare Bausteine und Klauseln und auch Dinge wie die Solvabilität der Versicherer, die Kompetenz der Risikoprüfung und die Kompetenz in der Sparte Berufsunfähigkeitsversicherung im Versicherungsunternehmen.

 Alle diese oben genannten Dinge sollten bei der Bewertung (also dem Testen) eines BU-Vertrags berücksichtigt werden. Allerdings mit unterschiedlicher Gewichtung und auch immer mit Fokus auf die jeweilige Kundin und den jeweiligen Kunden. Um bei der Vielfalt der unterschiedlichen Tarife und Versicherungsgesellschaften am Markt den Überblick zu bewahren und ein Bewertungsschema abseits von den “alle sind toll und jetzt geht es ausschließlich um den Preis”- Verkaufsgesprächen zu führen, haben wir ein ausgeklügeltes und flexibles Bewertungssystem geschaffen und besonders hochwertige Standards definiert.

Buchen Sie jetzt Ihre kostenfreie Beratung

Unsere Standards sind DIE BU-Profi Must-haves

DIE BU-Profi Must-haves sind dabei die Grundlage für die Bewertung von BU-Bedingungen.

Dabei geht es um die aus unserer Sicht elementaren Klauseln, die darüber entscheiden können, ob Sie im Fall der Fälle Ihre Leistung bekommen oder nicht und auch, was Sie dafür tun müssen oder ob Sie abstrakt oder konkret verwiesen werden können.

 In unserem Beitrag zu den BU-Profi Must-haves haben wir alle diese relevanten Punkte für Sie zusammengetragen.

Häufig bekommen wir die Frage, ob es nicht ausreicht, wenn die meisten dieser Leistungskriterien erfüllt sind. Gegenfrage: Würden Sie ein Auto kaufen, bei dem die meisten sicherheitsrelevanten Dinge funktionsfähig sind und nur die Bremsen fehlen? Wenn Sie das nicht tun würden, dann sollten auch in Ihrem BU-Vertrag alle diese Klauseln positiv erfüllt sein.

Bei diesen Kriterien bleiben wir hart! Es gibt auch Versicherungsgesellschaften, die mich schon angesprochen haben, dass sie mich für Schulungsmaßnahmen nicht (mehr) buchen wollen, wenn sie weiterhin in unseren BU-Test aufgrund unserer BU-Profi Must-haves nicht als empfehlenswert gelten.

Meine Garantie: Wir sind und bleiben unbestechlich!

 

Qualität der weiteren Versicherungsbedingungen

Neben den Must-haves gibt es eine Reihe weiterer Aspekte in den Versicherungsbedingungen, bei denen sich die BU-Versicherer teilweise deutlich unterscheiden.

Kann im Leistungsfall zum Beispiel ein befristetes Anerkenntnis ausgesprochen werden? Verzichtet die Versicherung verbindlich auf die Anwendung von Chemo- und Strahlenbehandlungen oder Sucht- und Entzugsbehandlungen im Leistungsfall? Können Sie auch im Ausland eine Berufsunfähigkeit feststellen, wenn Sie nicht mehr in Deutschland leben oder kann der Versicherer Sie bei der Nachprüfung zur Untersuchung nach Deutschland holen? Wie sind Sie versichert, wenn Sie Ihren Beruf in Teilzeit ausüben?

Im Gegensatz zu den elementaren BU-Profi Must-haves sind die übrigen Versicherungsbedingungen teilweise auch abhängig von Ihrem Beruf. Und auch von Ihren beruflichen und privaten Zielen. Selbstständige sollten zum Beispiel zusätzlich auf eine gute Umorganisations-Klausel achten. Medizinstudenten und Ärztinnen und Ärzten empfiehlt es sich die Frage stellen, was für eine Infektionsklausel die BU bietet. Leistet diese ausschließlich bei vollständigem Berufsverbot oder reichen auch hier 50 % analog der Standard BU-Klausel?

Gute Versicherungsbedingungen für Schüler, Studenten oder Azubi brauchen Sie nicht mehr, wenn Sie bereits mitten im Beruf stehen. Eine Dienstunfähigkeitsklausel ist nur dann sinnvoll, wenn Sie bereits im Beamtenverhältnis sind oder dies in Zukunft planen. Und auch dabei gibt es Unterschiede zwischen Lehrern / Verwaltungsbeamten und uniformierten Beamten, wie zum Beispiel bei der Polizei.

Der Einfluss Ihrer Berufstätigkeit auf den BU-Tarif

Am Beispiel des vollständigen Verzichts auf die konkrete Verweisung können Sie sehen wir stark die Auswahl, der für Sie perfekt passenden Berufsunfähigkeitsversicherung von Ihrem aktuellen Beruf bzw. der geplanten Karriere abhängen kann.

Bei Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern bietet zum Beispiel die ERGO Versicherung über die Deutsche Anwalts- und Notarversicherung einen kompletten Verzicht auf die konkrete Verweisung an. Im Fall einer Berufsunfähigkeit können Sie dann jede andere beliebige Tätigkeit ausüben und dabei ein beliebig hohes Einkommen erzielen, ohne dass Ihnen die BU-Rente gestrichen werden kann.

Diesem Beispiel folgen auch die Nürnberger und die Baloise. Allerdings sind es neben den Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern auch Apotheker, Ärzte, Tierärzte und Zahnärzte, die von dieser Besserstellung profitieren.

Ein Herzchirurg, der wegen eines essenziellen Tremors nicht mehr am Herzen operieren kann, ist berufsunfähig.

Da er sein Wissen über spezielle Operationen am Herzen mit anderen Fach-Kolleginnen und -Kollegen teilen möchte, hält er Vorträge zu seinem Fachgebiet und bekommt dafür hohe Honorare gezahlt.

Auch wenn diese neuen Einnahmen sein Einkommen vor Eintritt der Berufsunfähigkeit übersteigen sollten, können die beiden oben genannten Versicherungen die BU-Rente nicht beenden.

Wie gut lässt sich der BU-Schutz an Ihre Bedürfnisse anpassen?

Bei unserem Berufsunfähigkeitsversicherung-Test geht es neben den oben aufgeführten leistungsrelevanten Kriterien auch um die Bewertung, ob die Versicherung in der Lage ist, einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz darstellen zu können. Und das auf zwei Zeitachsen: Heute bei Abschluss und während der Laufzeit!

Um die dabei relevanten Herausforderungen besser verstehen zu können, ist ein Blick in unsere Beratung wichtig.

Für unsere Kundinnen und Kunden suchen wir in erster Linie nicht nach einer BU-Versicherung, sondern wir bauen ein Absicherungskonzept nach Ihren individuellen Vorgaben. Dieses Absicherungskonzept hat eine bedarfsgerechte Höhe der BU-Rente, bei der auch Abzüge berücksichtigt werden, die passende Dauer des Versicherungsschutzes und auch die Möglichkeiten, Höhe und Dauer in Zukunft flexibel anpassen zu können.

Im zweiten Schritt prüfen wir dann, welche BU-Tarif die Voraussetzungen erfüllen, um Teil dieses Absicherungskonzeptes zu werden. Entweder mit einem BU-Vertrag oder auch als Aufteilung auf mehrere BU-Policen.

Die Qualität der Nachversicherungsgarantie zum Beispiel muss dafür zu Ihrem Gesamtkonzept passen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass sich grundsätzlich nicht alle Versicherer untereinander gut kombinieren lassen.

Wenn Sie Ihre Absicherung nur über einen Versicherer gestalten möchten und für Sie keine Aufteilung infrage kommt, dann ist neben den Regelungen der Nachversicherungsgarantie auch die maximale Rente bei Abschluss entscheidend, bei der der Versicherer noch auf eine ärztliche Untersuchung verzichtet. In diesen Abschnitt fällt auch der Punkt des Inflationsausgleichs rein. Eine heute abgeschlossene BU-Rente von 3.500, – Euro ist nach rund 20 Jahren bei einer Inflation von 2 bis 3 % nur noch die Hälfte wert.

Um diesen Kaufkraftverlust auszugleichen, lässt sich in vielen BU-Verträgen eine Beitragsdynamik einschließen. Diese unterscheiden sich in den Details allerdings teilweise deutlich. Bei den meisten Versicherungen findet die letzte Erhöhung zum 55. Lebensjahr statt. Somit fehlt diese Anpassung mindestens in den letzten 12 Vertragsjahren. Andere Versicherer bieten eine Erhöhung bis zum 63. oder sogar bis zu 66. Lebensjahr an.

Neben der Laufzeit der Dynamik gibt es Grenzen in der Höhe der prozentualen Erhöhung oder maximal erreichbare BU-Renten. Das heißt, dass eine Laufzeit bis zum 66. Lebensjahr somit nicht automatisch besser sein muss. Auch hierbei kommt es auf den individuellen Fall und die persönliche Situation an.

Zahlreiche Optionen für Ihre BU-Rente

Bei dem meisten BU-Test wird entweder gar nicht oder nur am Rande auf das Thema Optionen eingegangen. Wenn doch, dann wird in der Regel lediglich bewertet, ob die Versicherung eine garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall anbietet und wie hoch diese gewählt werden kann.

Ein wichtiges Merkmal bei dieser Leistungsdynamik ist zusätzlich, ob die Erhöhung, die Sie während des Bezugs Ihrer BU-Rente auch dann weiterhin erhalten, wenn Sie wieder berufsfähig werden und der Versicherer die Leistung einstellt.

Bei den meisten Versicherern ist nach dem Leistungsfall wieder die Rente versichert, die Sie vor Eintritt Ihrer Berufsunfähigkeit hatten. Bei zum Beispiel der Alte Leipziger und der LV1871 erhalten Sie als neue versicherte Rente hingegen die Höhe, die Sie während der Leistungsdauer durch die garantierte Rentensteigerung erworben haben. Das kann sehr sinnvoll sein, da Sie ansonsten im Leistungsfall keinen Inflationsausgleich bekommen.

Einige Tarife versichern nach Wiedererlangung der Berufsfähigkeit nicht automatisch die zuletzt erreichte Rentenhöhe weiter, Sie können aber nach Ende der Rentenzahlung binnen drei Monaten diese Rente gegen einen Mehrbeitrag versichern.

Neben der Leistungsdynamik gibt es noch weitere Optionen, die Sie dazu kaufen können. Hierzu gehören die Arbeitsunfähigkeitsklausel und auch der Pflegebaustein. Auch hierbei sind die Leistungen der einzelnen BU-Tarife bei Weitem nicht immer identisch. Der maximale Leistungszeitraum der AU-Klausel liegt je nach Versicherer und Tarif in einer Range zwischen 18 Monaten und 36 Monaten.

Bei einigen Versicherungen ist zwingend ein Leistungsantrag auf BU-Leistung erforderlich, was die Auszahlung wegen Arbeitsunfähigkeit verzögert.

Beim Pflegebaustein erhalten Sie bei einigen Versicherungen im Pflegefall neben der normalen BU-Rente eine lebenslange Pflegerente in gleicher Höhe. Bei anderen wird lediglich die BU-Rente bei Pflegebedürftigkeit ein Leben lang weitergezahlt. Zusätzlich gibt es jedem Versicherer noch Leistungen bei Unfällen, schweren Krankheiten oder Einmalzahlungen bei Anerkenntnis der Berufsunfähigkeit.

Buchen Sie jetzt ihre kostenfreie Beratung

Die größte Hürde ist die Risikoprüfung

Bis jetzt haben wir über in den Versicherungsbedingungen nachlesbare Klauseln gesprochen. Diese lassen sich leicht prüfen und wer sich bei einem Test einer Berufsunfähigkeitsversicherung viel Mühe gibt, der kann diese auch transparent aufführen und bewerten, wenn er die Vertragswerke liest.

Um Versicherungsschutz zu bekommen, müssen Sie jedoch Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand und zu Ihrer persönlichen Risikosituation beantworten. Also eine Gesundheitsprüfung durchführen lassen. Damit Sie hierbei nicht „im Nebel stochern“, führen wir für unsere Kundinnen und Kunden vorab gezielt pseudonymisierte Risikovoranfragen durch und holen uns verbindliche Angebote von den BU-Versicherern. Unabhängig davon, ob Sie eine Risikovoranfrage oder gleich den Antrag stellen, ist eine gute Risiko- und Gesundheitsprüfung unerlässlich.

Doch, was heißt hierbei gut? Eine Versicherung, die jeden annimmt, wie das im BU Test von RTL suggeriert wird?

Für die individuellen Kunden kann das dann schön sein, wenn sie bereits viele Vorerkrankungen haben und nur sehr schwer überhaupt eine BU-Versicherung finden. Für die Stabilität des zu zahlenden Beitrags ist eine zu lasche Risikoprüfung jedoch von Nachteil. Und auch für den Leistungsfall kann zu unvorsichtiges Handeln Auswirkungen haben und Sie als Kundin oder Kunde müssen mit mehr Widerstand in der Regulierung rechnen. 

Oder dann doch lieber eine Versicherung, die sehr streng ist und ausschließlich gesunde Menschen versichert?

Nein, denn auch das genaue Gegenbeispiel hilft weder Ihnen als Kunden noch der Versichertengemeinschaft. Der Hintergrund ist der, dass ein Versicherer, der zu streng in der Risikoprüfung ist, tendenziell öfter im Antrag angelogen wird. Das heiße ich nicht gut, aber es ist so. Wenn der Versicherungsfall erst 10 Jahre nach dem Abschluss eintritt, hat die Versicherung kaum noch Möglichkeiten (eigentlich gar keine Chance mehr), vom Vertrag zurückzutreten.

 

 

Was ist eine gute Risikoprüfung?

Die Schlussfolgerung ist, dass eine gute Risikoprüfung sich mit der Risikovoranfrage ganz genau beschäftigt und den Kunden als Ganzes betrachtet. Hierzu gehören dann Themen wie der Beruf, gesundheitsfördernder Sport, tendenziell gefährlichere Hobbys und die gesundheitliche Vorgeschichte insgesamt bewertet und dabei Zusammenhänge sieht.

Zum Beispiel haben Menschen, die einen Mannschaftssport ausüben, statistisch gesehen ein geringeres Risiko psychisch krank zu werden.

Wer regelmäßig Ausdauersport betreibt, ist resistenter gegen Erkältungen und bekommt weniger häufig eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems.

Und sowohl Yoga als auch auf Fitnesssport tun dem Bewegungsapparat gut und helfen, Schäden der Gelenke und Wirbelsäule vorzubeugen etc. Eine gute Risikoprüfung bedeutet demnach, dass der Kunde als Ganzes betrachtet wird und bei der Entscheidung geprüft wird, ob ein durchschnittliches Risiko berufsunfähig zu werden besteht, oder die Wahrscheinlichkeit überdurchschnittlich hoch ist.

Dabei sind die entsprechenden Risikoprüferinnen und Risikoprüfer auch auf die Hilfe vom Versicherungsmakler angewiesen. Eine gute Vorarbeit ist hierbei das A und O. Deswegen sind unsere Fragebögen, mit denen wir unsere Neukunden kennenlernen, auch wesentlich umfangreicher als in der Branche üblich.

Welche Rolle spielt die BU-Kompetenz und was ist das?

Das Geschäft mit Berufsunfähigkeitsversicherungen und Lebensversicherungen ist ein schweres für Versicherungen. Bei der Kalkulation des Beitrags, in der Risikoprüfung und auch im Leistungsfall ist es gut, wenn ein Versicherer auf eigene Erfahrungswerte zurückgreifen kann. Dies setzt wiederum voraus, dass die Versicherungsgesellschaft schon seit mehreren Jahren BU-Verträge vermittelt und nicht erst vor Kurzem damit angefangen hat, weil es gerade in Mode ist bzw. sich über die Renten- und Lebensversicherung Zinsen nicht mehr viel Geld verdienen lässt.

Ein Versicherungskonzern, der neu in den BU-Markt einsteigen möchte, muss sich hingegen sehr stark an der Kompetenz eines Rückversicherers orientieren. Natürlich machen das auch erfahrene Gesellschaften, jedoch können diese eher ihre eigenen Kompetenzen einbringen als ein Neuling.

Das Problem bei mangelnder Kompetenz kann zum Beispiel sein, dass die zu zahlenden Beiträge (Nettobeitrag) nicht vernünftig kalkuliert wurden und schon nach wenigen Jahren Richtung Tarifbeitrag steigen. Die Abhängigkeit vom Rückversicherer kann direkten Einfluss auf die Risikoprüfung haben und deutlich zu streng sein. Und wenn keine erprobten Prozesse existieren, können Sie sogar für einen relativ einfachen Leistungsfall einen langen Atem brauchen.

Daher sind wir von Guido Lehberg – DER BU-Profi sehr vorsichtig und springen nicht direkt auf jeden Zug auf.

Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung-Tests

Alle unseren aktuellen Tests und Bewertungen rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung finden Sie hier: