Eine Nachversicherungsgarantie hat heute einen festen Platz in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Durch diese Garantie haben Sie die Möglichkeit Ihre Rente später zu erhöhen. Dabei gibt es jedoch unterschiedliche Qualitäten. Die meisten Nachversicherungsgarantien verzichten hierbei lediglich auf eine Gesundheitsprüfung. Die bessere Regelung ist aber der Verzicht auf eine Risikoprüfung. Der Unterschied liegt darin, dass die Risikoprüfung auch die Fragen nach Hobbys und dem Beruf einschließt. Enthält die Nachversicherungsgarantie ausschließlich den Verzicht auf eine erneute Gesundheitsprüfung, kann ein Berufswechsel vom Ingenieur zum Handwerker für die Erhöhung teuer werden.

Neben der Frage auf welche Prüfung verzichtet wird, zeichnet sich eine gute Nachversicherungsgarantie durch die Absicherungshöhe aus. Am besten ist es immer, wenn Sie Ihre Berufsunfähigkeitsrente möglichst weit erhöhen können.

Bei fast allen Versicherungen ist allerdings bei einer Gesamtrente von 2.500,- Euro Schluss mit Nachversicherung. Nur wenige Tarife bieten aktuell die Möglichkeit bis auf 3.000,- Euro Monatsrente zu erweitern.

Mit einem Trick können Sie Ihren Spielraum für künftige Erhöhungen erweitern. Sie können Sich dazu bei mehreren Versicherungen versichern. Wenn wir eine intelligente Kombination wählen, können Sie realistisch über Nachversicherungsgarantien bis zu 5.500,- Euro mit zwei Verträgen darstellen.