Der BU-Profi

In der Kapitalanlage bzw. bei privaten Rentenversicherungen gibt es nachhaltige Lösungen schon seit vielen Jahren. So zum Beispiel die GrüneRente von der Stuttgarter Lebensversicherung oder (eines meiner persönlichen Highlights am Markt) Pangaea Life von Die Bayerische. Der BU-Profi - Wie sinnvoll ist eine nachhaltige Berufsunfähigkeitsversicherung?

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung BU4Future ist die Nürnberger als erster Versicherer in den Markt der BU-Versicherungen eingestiegen. Mittlerweile gibt es bei den Franken auch die Grundfähigkeitsversicherung und die Schwere-Krankheiten-Versicherung als “4Future”-Tarife.

Mit der Stuttgarter Versicherung ist im Sommer 2022 bereits der nächste Versicherungskonzern mit einem nachhaltigen Berufsunfähigkeits-Produkt gestartet.

Dass weitere Versicherer diesem “grünen Trend” folgen werden, steht bereits fest. Grund genug, um einmal zu hinterfragen: Wie sinnvoll ist eine nachhaltige Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt?

Sollen wir Ihnen das Thema näher erklären?

Falls Sie spezielle Fragen  haben, die in diesem Text nicht beantwotet werden können, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Was ist eine nachhaltige Berufsunfähigkeitsversicherung?

Nachhaltigkeit an sich kann eine Menge bedeuten.

Im Fall von Geldanlage und Vermögensaufbau sowie bei (fondsgebundenen) Rentenversicherungen geht es in erster Linie darum, dass das Kapital nach den sogenannten ESG-Kriterien angelegt wird.

 

Dabei geht es darum, dass das Geld ausschließlich in Unternehmen investiert wird, die gewisse Standards im Bereich Umweltschutz, Soziales und Unternehmensführung einhalten.

 

Im Gegensatz zu einer Kapitalbildung wird bei der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Grundfähigkeitsversicherung aber nicht primär Geld angelegt, sondern es geht darum, dass Sie bei Krankheit oder nach einem Unfall eine monatliche Rente erhalten.

Wie kann eine Berufsunfähigkeitsrente nachhaltig gestaltet werden?

 

Grüne Anlage des Deckungskapitals

BU-Policen laufen über eine Lebensversicherungsgesellschaft.

Hierbei kalkuliert eine Versicherung, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie in Ihrem Beruf als Arzt, Architekt, Ingenieur, Apotheker, Informatiker, Steuerberater, Rechtsanwalt, Versicherungsangestellter und so weiter berufsunfähig werden.

 

Ihr Risiko einer Berufsunfähigkeit ist jedoch nicht in allen Jahrgängen gleich. Je jünger Sie sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie jetzt schon berufsunfähig werden.

Andersherum steigt die Wahrscheinlichkeit mit zunehmendem Alter an und ab dem 40. Lebensjahr nimmt sie deutlich zu.

 

Ihr Beitrag jedoch ist über die gesamte Laufzeit gleichbleibend kalkuliert – wenn wir einmal von den Unterschieden zwischen Tarifbeitrag und Zahlbeitrag absehen.

 

Damit das funktioniert, baut die Versicherung bei Kunden bis etwa zum 40. Lebensjahr ein Deckungskapital auf.

Die Auswirkungen dieses Prinzips können Sie sehr gut bei fondsgebundenen Verträgen wie zum Beispiel bei der Berufsunfähigkeitsversicherung der Helvetia beobachten, da hier der Beitrag zwischen klassischer und fondsgebundener Kalkulation bei einem 39 Jahre alten Betriebsleiter fast gleichauf sind.

 

Bei diesem Deckungskapital handelt es sich um Geld, das in jungen Jahren für Sie angelegt wird und das in den Jahren, in denen Ihr Risiko berufsunfähig zu werden steigt, verzehrt wird, um den Beitrag zu halten.

Da die Versicherung das Geld nicht unter ein riesengroßes Kopfkissen legt, muss es anderweitig angelegt werden.

 

Und hierbei kommt jetzt die Nachhaltigkeit ins Spiel.

Der BU-Profi - Nachhaltige BU-Versicherung Die Stuttgarter

Nachhaltige BU-Versicherung Die Stuttgarter

Die Stuttgarter erklärt dieses Prinzip in ihrem Prospekt sehr gut. Die Beiträge aller seit Juli 2022 abgeschlossenen BU-Versicherungen sollen in ökologische und soziale Projekte angelegt werden.

Zusätzlich verspricht der Versicherer, dass die gesamte Kapitalanlage bis zum 31.12.245 zu 100 % CO2 neutral sein soll.

 

Mehr als nur die Kapitalanlage soll nachhaltig sein

Die Nürnberger geht mit ihrer BU-Versicherung noch einen Schritt weiter.

 

Der BU-Profi - Nachhaltige BU-Versicherung Nürnberger

Nachhaltige BU-Versicherung Nürnberger

Neben dem Thema der nachhaltigen Geldanlage ist hier auch der Versand sämtlicher Dokumente klimaneutral gestaltet und mit jedem Abschluss wird wahlweise ein Baum gepflanzt oder ein soziales Projekt unterstützt.

 

Auch die Gesundheitsförderung wird hier über eine App sowie den Spezialisten Service BetterDoc als nachhaltiges Thema integriert.

 

Wer profitiert von einer nachhaltigen Berufsunfähigkeitsversicherung?

Nachhaltiges Denken ist ein Thema, das uns alle etwas angeht. Klar ist, dass wir Menschen weltweit deutlich bewusster mit unserer Umwelt umgehen müssen und noch große Schritte zu gehen sind, damit auch unsere Kinder und deren Kinder einen lebenswerten Planeten vorfinden.

 

Aus meiner Sicht wird die Berufsunfähigkeitsversicherung hier kein “Gamechanger” werden.

Zumindest nicht alleine!

 

Die Versicherungsgesellschaften gehören zu den größten Geldanlegern in Deutschland. Mehrere Milliarden Euro werden jedes Jahr bei und von Lebensversicherungsgesellschaften angelegt. Dieser Trend kann dafür sorgen, einen weiteren entscheidenden Schritt in die richtige Richtung zu gehen. Und dabei müssen weder der Versicherer noch die Kundin oder der Kunde Einschränkungen in Kauf nehmen.

 

Nachhaltige Geldanlagen stehen in Sachen Rendite tadellos da.

Es gibt also keinen Grund, warum nicht noch mehr Versicherungen auf diesen Zug aufspringen sollten. Denn je mehr mitmachen, desto schneller lässt sich etwas bewegen.

 

Ist Nachhaltigkeit ein Entscheidungskriterium bei der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Aus meiner Sicht sollten Sie die Art der Kapitalanlage dennoch nicht zum Entscheidungskriterium für oder gegen einen BU-Versicherer machen.

 

Entscheidender ist die Frage, wie gut die Versicherungsbedingungen sind und unter welchen Bedingungen Sie Versicherungsschutz aufgrund von Vorerkrankungen oder Hobbys bekommen.

 

Auch die Höhe der Absicherung spielt eine entscheidende Rolle. Wenn alle diese Fragen geklärt sind und eine Berufsunfähigkeitsversicherung von den infrage kommenden Tarifen eine nachhaltige Geldanlage anbietet, dann kann es sicherlich Sinn ergeben, dies in Ihre Entscheidung einzubeziehen.

Vorher sind andere Dinge ganz klar wichtiger.

 

Fazit zur nachhaltigen Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Idee einer nachhaltigen Berufsunfähigkeitsversicherung gefällt mir und ich halte es für wichtig, dass sich immer mehr institutionelle Anleger mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen. Je mehr Geld für diese Transformation investiert wird, desto mehr können wir in den nächsten Jahren erreichen.

 

Die Entscheidung der passenden BU-Versicherung sollten Sie aber nicht primär von diesem Thema abhängig machen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Für wen eignet sich die BU-Versicherung der Continentale?

Neulich sprach mich ein Neukunde auf die Berufsunfähigkeitsversicherung der Continentale an.
Er hat von einem Bekannten gehört, dass die BU dieses Versicherers bei vielen Test von zum Beispiel der Stiftung Warentest bzw. Finanztest, Franke und Bornberg oder Morgen & Morgen als “gut” oder sogar “sehr gut” bewertet wird.

Berufsunfähigkeitsversicherung der LVM – empfehlenswert, oder nicht?

“Um die Berufsunfähigkeitsversicherung kümmert sich mein LVM Vertrauensmann”, so heißt es in einem Video auf der Seite der LVM Versicherung.

Und in der Tat geht die Versicherung aus Münster dabei einen vergleichbaren Weg, wie zum Beispiel die Debeka oder die Generali / DVAG, die ihre Berufsunfähigkeitsversicherung (wie alle anderen Produkte) ausschließlich über die eigenen Vertreterinnen und Vertreter vertreiben.

Wie gut ist die neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Helvetia?

“Helvetia Berufsunfähigkeitsversicherung?” fragen Sie sich jetzt vielleicht. Das könnte daran liegen, dass der Schweizer Versicherer sogar unter Versicherungsmaklern in der BU-Versicherung nicht zu den bekanntesten Anbietern gehört.
Da die Helvetia allerdings angekündigt hat, dass Sie mit ihrem neuen BU-Tarif leistungsmäßig ganz weit oben mitspielen wollen, habe ich mir spontan gedacht, dass ich einen Beitrag dazu verfasse.