Berufsunfähigkeitsversicherung für Versicherungsangestellte

 

Berufsunfähigkeitsversicherung für Versicherungsangestellte

Auch Versicherungsangestellte wie Aktuare, Versicherungsmathematiker und Produktmanager brauchen eine bedarfsgerechte Berufsunfähigkeitsversicherung. Das liegt zum einen an der sehr hohen erreichten Lebensstellung in diesen Berufen, zum anderen auch daran, dass eine Berufsunfähigkeit durch die hohen Anforderungen an einen Versicherungsangestellten Aktuar oder Produktmanager sehr wahrscheinlich ist. Das dabei immer öfter Versicherungsangestellte die Beratung und Vermittlung Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung in meine Hände legen, hat einige sehr gute Gründe.

 

Hohe Qualitätsanforderung

Wenn sich jemand mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung auskennt, dann ja wohl diejenigen, die sie entwickelt und berechnet haben – eben Produktmanager und Aktuare. Da diese Tarife aber in aller Regel für eine andere Zielgruppe entwickelt werden, passen Sie damit nicht automatisch zum Bedarf und Qualitätsanspruch eines Versicherungsangestellten. Wenn Sie als Aktuar hochwertige BU-Versicherungen für Ingenieure oder Architekten gestalten, dann passen diese nicht unbedingt zu Ihrem eigenen Anspruch. Je nach genauem Berufsbild können darüber hinaus noch weitere Ursachen hinzukommen. Bei Mechanikern und Mechatronikern steigt das Risiko zusätzlich zum Beispiel durch körperliche Gebrechen nicht mehr arbeiten zu können.

Flexibilität als wichtiger Bestandteil

Aktuare und Produktmanager haben eine überdurchschnittliche Lebensstellung geprägt durch ihr Ansehen und das aktuelle Einkommen. Hinzu kommt eine sehr gute Einkommensentwicklung. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte die heutige Situation bedarfsgerecht absichern können und gleichzeitig auch bei den möglichen Einkommensentwicklungen mithalten können. Dies ist in der Regel nur über ein Konzept aus mehreren Berufsunfähigkeitsversicherungen möglich. Wichtig dabei ist, dass diese optimal aufeinander abzustimmen.

Privates und Berufliches trennen?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine sehr persönliche Sache. Das fängt beim Abschluss an. Hier werden viele Fragen zum aktuellen und zurückliegenden Gesundheitszustand abgefragt und durch die Risikoprüfer der Versicherung ausgewertet.

Ähnlich ist es auch im Leistungsfall. Hier müssen Sie Angaben zu Ihrer Erkrankung machen und zu den Folgen daraus.

Wenn Risikoprüfer und Leistungsprüfer also Ihre direkten Arbeitskollegen sind, dann gehen Ihre Angaben zu persönlichen Erkrankungen durch deren Hände. Das ist zwar absolut nichts Schlimmes und der Datenschutz wird bei Versicherungen sehr großgeschrieben, aber nicht jeder möchte das so.

Buchen Sie jetzt Ihre kostenfreie Beratung

Worauf sollten Versicherungsangestellte bei der Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

 Auch für Versicherungsangestellte wie Aktuare, Versicherungsmathematiker und Produktmanager macht es Sinn erst einmal zu prüfen, welche Versicherungen bestimmte Grundvoraussetzungen in den Versicherungsbedingungen positiv geregelt haben. Dann sollte geprüft werden, welche Berufsunfähigkeits-Tarife generell gut für eine Kombination geeignet sind.

Im zweiten Schritt ist es sinnvoll die Gesundheits- und Risikosituation aufzuarbeiten und im Rahmen von Risikovoranfragen abzuklären, zu welchem Beitrag Sie wie versichert werden können.

An dritter Stelle steht dann die technische Ausgestaltung. Wie lassen sich die in Frage kommenden Versicherungen kombinieren? Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente sein? Welche Optionen wie zum Beispiel die Arbeitsunfähigkeitsklausel, die Pflegeklausel, eine garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall oder die Beitragsdynamik machen Sinn?

Nachdem diese Fragen geklärt sind muss daraus noch ein rechtssicherer Versicherungsantrag gestellt werden.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Mit mir gemeinsam sind Sie immer auf der sicheren Seite. Gemeinsam prüfen wir, welche Versicherungsbedingungen für Sie wichtig sind und welche Versicherungen gar nicht in Frage kommen.

Wir bereiten gemeinsam alle notwendigen Gesundheits- und Risikodaten auf und ich stelle für Sie pseudonymisierte Risikovoranfragen. Dank meiner Arbeitsweise haben meine Kunden die komfortable Situation, dass ich bei vielen guten Versicherungen Zugang zu den Bereichs- und Abteilungsleitungen der Risikoprüfungen habe. Dadurch lassen sich auch mal etwas komplexere Fälle sauber und rechtssicher für Sie darstellen. Meine Kunden profitieren dadurch von in der Regel deutlich günstigeren Beiträgen und weniger Ausschlussklauseln.

Gemeinsam sprechen wir dann über die individuelle Gestaltung Ihres Versicherungsschutzes und ich bereite Ihren Antrag so auf, dass Sie alle relevanten Angaben rechtssicher gemacht haben und dies auch im Leistungsfall in vielen Jahren nachweisen können.

Buchen Sie jetzt Ihre kostenfreie Beratung