Auch die Berufsunfähigkeitsversicherung der Stuttgarter wurde zum Beginn des Jahres 2022 leicht überarbeitet.

Zum einen bestand die Notwendigkeit zur neuen Kalkulation aufgrund der Reduzierung des Höchstrechnungszinses (Garantiezins).

Zum anderen führt die Stuttgarter BU aus meiner Sicht eher ein Schattendasein. Für einen Versicherer, der ausschließlich vom Vertrieb über freie Vermittler abhängt, kann das nicht gut sein.

Ob sich es sich dieses Jahr für Versicherungsmakler und Verbraucher lohnt, die BU der Stuttgarter auf dem Zettel zu haben? Das habe ich geprüft und schreibe jetzt dazu!

Der BU-Profi - Wie schlägt sich die Berufsunfähigkeitsversicherung der Stuttgarter im Jahr 2022

Sollen wir Ihnen das Thema näher erklären?

Falls Sie spezielle Fragen  haben, die in diesem Text nicht beantwotet werden können, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Wer ist eigentlich die Stuttgarter?

Die Stuttgarter Lebensversicherung kommt, wer hätte es geahnt, aus dem Ländle. Genau genommen aus Stuttgart.

Anders als die ebenfalls aus Stuttgart stammende Württembergische Verischerung, hat sich DIE Stuttgarter zum überwiegenden Teil auf das Lebensversicherungsgeschäft spezialisiert.

In der näheren Vergangenheit lag die Vertriebsstrategie hauptsächlich darin klassische Rentenversicherungen mit hohen Überschussbeteiligungen zu vertreiben.

Gefühlt hat nur die Debeka das “tote Pferd” klassische Kapitalanlage noch länger geritten als die Stuttgarter.

Weil es am festverzinslichen Kapitalmarkt aber keine Zinsen mehr gibt und in der fondsgebundenen Rentenversicherung andere Versicherungen deutlich eher reagiert haben und sehr leistungsstarke Tarife auf dem Markt haben, möchten die Schwaben seit ein paar Jahren verstärkt am Markt der Berufsunfähigkeitsversicherung (und mittlerweile auch bei den Grundfähigkeitenversicherungen) mitmischen.

Das Problem: auch in diesem Segment haben Versicherungen wie die Allianz, die Alte Leipziger, die Nürnberger oder die LV 1871 schon einen großen Fuß in der Tür. Auch ein paar kleinere Versicherungen wie die Bayerische, die Basler oder die Condor sind in den letzten 5-10 Jahren dazu gekommen und konnten deutliche Marktanteile gewinnen.

Da ist es schwer als gefühlter Neuling Fuß zu fassen.

Es sei denn, der Versicherer schafft es mit einer überragenden Qualität in den Versicherungsbedingungen und der Risikoprüfung zu überzeugen.

 

Wie gut sind die Versicherungsbedingungen der Stuttgarter BU?

Wenn Sie meine Beiträge regelmäßig lesen, dann kennen Sie bereits die unbestechlichen BU-Profi MUST HAVES.

Dabei handelt es sich um Kriterien, die aus meiner Sicht alle erfüllt sein sollten, damit der Tarif über eine gewisse Grundqualität verfügt.

Wie schlägt sich hier die Stuttgarter Berufsunfähigkeitsversicherung?

Dieser BU-Tarif schafft es fast alle diese wichtigen Punkte zu erfüllen. Bis auf die Regelung in der konkreten Verweisung.

 

Schwächen bei der konkreten Verweisung

Wenn Sie in Ihrem Beruf nicht mehr arbeiten können, besteht die Möglichkeit freiwillig in einer anderen Tätigkeit weiterhin Geld zu verdienen.

Ob Sie dann weiterhin Ihre BU-Rente bekommen, wird im Rahmen der Regelungen zur konkreten Verweisung geregelt. Damit die Versicherung die Leistung einstellen kann, müssen zwei Dinge gleichzeitig erfüllt sein:

  1. das Ansehen der neuen Tätigkeit darf nicht unter dem Ansehen Ihrer Tätigkeit vor der Berufsunfähigkeit liegen
  2. das Einkommen beider Tätigkeiten müssen vergleichbar sein

Bei der Frage, ob das Einkommen des neuen Berufs mit dem des alten vergleichbar ist lassen einige Versicherungen eine Menge Spielraum zu.
In den Bedingungen dieser Versicherer wird auf eine Einzelfallprüfung verwiesen. Zwar nimmt man dabei Bezug auf die höchstrichterliche Rechtsprechung, diese lässt aber durchaus einiges an Flexibilität auf Seiten der Versicherung zu.

Bei der wesentlich besseren Regelung, die meine MUST HAVES erfüllt, wird in den Bedingungen eine klare prozentuale Grenze von 80%, bezogen auf das jährliche Bruttoeinkommen im letzten Beruf gezogen.

Bei einem Verdienst von 50.000,- Euro pro Jahr können Sie somit bis zu 40.000,- Euro (80% aus den 50.000,- Euro) in einer neuen Tätigkeit verdienen und bekommen weiterhin Ihre volle BU-Rente.

Die Stuttgarter führt hier eine dritte Regelung ein: zwar definiert sie eine prozentuale Grenze von 80%, diese gilt aber auf das durchschnittliche Bruttoeinkommen der letzten drei Jahre.

Der BU-Profi - Konkrete Verweisung Stuttgarter BU-Versicherung 01. 2022

Gerade für junge Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit stetig steigendem Einkommen hat diese Regel große Nachteile.

Beispiel gefällig?

 

Vor drei Jahren haben Sie 42.000,- Euro verdient, vor zwei Jahren 46.000,- Euro und im letzten Jahr 50.000,- Euro wie im obigen Beispiel.

Mit der Regelung in der BU von Die Stuttgarter beträgt die Zuverdienstgrenze im neuen Beruf anstelle der 40.000,- Euro nur 36.800,- Euro.

Das mag sich banal anhören, kann in der Praxis aber den Unterschied zwischen Rente oder keiner Rente ausmachen.

Dabei sollten Sie auch beachten, dass sich das letzte Einkommen vor der Berufsunfähigkeit nicht fiktiv durch die Inflation fortschreibt.

Noch schlimmer ist diese Regelung bei Azubi und Studierenden, die nach der Ausbildung bzw. dem Studium in das Berufsleben einsteigen.

Da das Einkommen im Studium gleich null ist und in der Ausbildung recht gering, ziehen diese Jahres den Durchschnittsverdienst deutlich nach unten.

Die Stuttgarter beteuert zwar auf Highlight Blättern seit einigen Jahren, dass Schüler, Azubi und Studenten bei dieser Regelung ausgenommen werden, in den Versicherungsbedingungen ist so eine Klarstellung aber bis heute nicht zu finden.

Die Berufsunfähigkeitsabsicherung für Schüler, Azubi und Studierende

Das sich der frühzeitige Abschluss einer BU-Versicherung aus vielen Gründen lohnt, hat sich bereits rumgesprochen.

Wenn Sie sich bereits in der Schul-, Ausbildungs- oder Studienphase für den BU-Schutz entscheiden, sind zwei Dinge besonders wichtig:

1. schon während dieser Zeit sollte die Leistung im Fall der Fälle erreichbar sein

2. Erhöhungen der BU-Rente nach Abschluss von Studium, Ausbildung oder Schule sollten gut umzusetzen und ohne neue Risikoprüfung möglich sein

 

Im ersten Punkt entäuscht die BU der Schwaben leider auf ganzer Linie. In keinem der drei genannten Szenarien besteht wirklich guter Versicherungsschutz.

Der BU-Profi - Schülerklausel BU-Versicherung Die Stuttgarter 01. 2022

Bei Schülern ist nicht (wie zum Beispiel bei der LV1871, der Bayerischen oder der Basler) die konkrete Schultätigkeit inkl. Schulweg und Bewältigung der Hausaufgaben versichert, sondern lediglich die Teilnahme an einer allgemeinbildenden Schule. Somit ist ein abstrakter Verweis vom Gymnasium auf die Hauptschule möglich.

Der BU-Profi - Absicherung Azubis und Studenten BU-Versicherung Die Stuttgarter 01. 2022

Auch für Auszubildende und Studenten gibt es keine besseren Nachrichten. So besteht Versicherungsschutz lediglich für die Lebensstellung in der Ausbildung bzw. dem Studium.

Andere Versicherungen berücksichtigen im Vergleich bereits zum Beginn der Ausbildung die mit Abschluss erreichte Lebensstellung bzw. ab der zweiten Hälfte der Regelstudienzeit die mit Abschluss des Studiums und Aufnahme einer entsprechenden Tätigkeit verbundenen Lebensstellung.

 

Und wie gut sind die Nachversicherungsgarantien in der Stuttgarter BU?

 

Die Nachversicherungsgarantie ist in vielen Lebenslagen sehr wichtig. Das gilt natürlich dann, wenn Sie Berufsstarter sind und das erste Mal Ihr eigenes Geld verdienen.

Und es gilt auch dann, wenn Sie im Laufe Ihres Berufslebens einen höheren Bedarf haben. Zum Beispiel durch Gehaltserhöhungen oder dem Wegfall einer BU-Rente aus einem Versorgungswerk.  

Die Stuttgarter schneidet hierbei ebenfalls nicht besonders gut ab. Einmal, weil bei der Erhöhung lediglich auf eine neue Gesundheitsprüfung verzichtet wird und nicht auf die gesamte Risikoprüfung.

Und außerdem, weil die Rente je Erhöhung maximal um 500,- Euro im Monat erhöht werden kann und mit allen Erhöhungen zusammen bereits bei 2.500,- Euro Schluss ist.

Gerade bei langen Laufzeiten ist die Grenze schnell erreicht und in 20 Jahren entsprechen die 2.500,- Euro dann lediglich noch einem Wert von 1.500,- Euro.

Da bereits Versicherungen wie die Allianz, die Alte Leipziger, die Basler, die Bayerische, die Nürnberger und die LV1871 die Grenze teilweise deutlich über die 2.500,- Euro gehoben haben, hätte ich mir auch von der neuen Stuttgarter Berufsunfähigkeitsversicherung mehr Flexibilität gewünscht.

Für Azubi und Studenten bis maximal 35 Jahren, die ihren Abschluss in der Tasche haben und erstmalig eine hauptberufliche Tätigkeit im Angestelltenverhältnis aufnehmen, gibt es zusätzlich die Möglichkeit die Rente sofort auf bis zu 2.000,- Euro im Monat zu erhöhen.

Studienabsolventen der Fachrichtungen Ingenieurwesen, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Medizin und Pharmazie, Mathematik, Informatik, Technik und Marketing können sogar auf einen Schlag bis zur 2.500,- Euro – Grenze hochziehen.

 

Etwas Gutes gibt es doch bei der Nachversicherung

 

Es gibt auch Gutes in der BU aus dem Schwabenländle! Unter anderem ist die Absicherungshöhe bei Bruttoeinkommen bis zu 100.000,- Euro pro Jahr sehr gut.

Bis zu 48.000,- Euro jährlichem Einkommen können Sie bis zu 70% absichern. Wenn Sie maximal 100.000,- Euro pro Jahr brutto verdienen, können Sie neben den 70% auf die ersten 48.000,- Euro weitere 60% auf den darüber hinausgehenden Teil versichern.

Auf ein Einkommen von 100.000,- Euro bezogen bedeutet dies, dass die Stuttgarter eine Gesamtrente im Monat von bis zu 5.400,- Euro zulässt.

Auch bei höheren Einkommen bieten die Annahmerichtlinien noch Luft nach oben. Zwischen 100.000 – 150.000,- Euro sind weitere 25.000,- Euro Jahresrente (pro Monat 2.083,- Euro) versicherbar.

So können Sie bis zu stolzen 7.483,- Euro versichern.

Da bei Renten über 2.500,- Euro jedoch neben den Gesundheitsfragen im Antrag auch noch eine umfangreiche medizinische Untersuchung erfolgt, empfehle ich meinen Kunden grundsätzlich den Versicherungsschutz auf mehrere BU-Versicherungen aufzuteilen.

 

Für wen eignet sich die Stuttgarter Berufsunfähigkeitsversicherung?

 

Mein Fazit zu dieser BU-Versicherung fällt auch zum Start des Jahres 2022 gemischt aus.

Auf der einen Seite hat dieser BU-Tarif ordentliche Bedingungen und bis auf die Krux mit der konkreten Verweisung sind auch alle BU-Profi MUST HAVES erfüllt.

Außerdem gefällt mir die maximale Höhe der zu versichernden Rente, wenn wir uns auf das Einkommen beziehen. Und die Absolventen vieler Studiengänge haben eine tolle Möglichkeit ohne neue Gesundheitsfragen mit einem Satz auf bis zu 2.500,- Euro BU-Rente zu erhöhen.

Da sind wir dann auch schon bei den Problemen dieser BU. Bei 2.500,- Euro ist Schluss, bei der Nachversicherung kann die Versicherung neue Hobbys / Freizeit Risiken, geplante Auslandsaufenthalte oder auch eine neue Berufstätigkeit erfragen.

Zudem zeiht sich ein Faden von Mittelklassigkeit durch die Bedingungen. Da haben wir eine unrunde Arztanordnungsklausel, die eben nur das unbedingt Nötigste erfüllt oder die eher mageren Leistungsversprechen bei Schülern, Studenten und Azubi.

Da verpuffen teilweise gute Regelungen wie die Infektionsklausel, die auch bei einem mindestens 50%igen Tätigkeitsverbot gilt.

Ein bisschen habe ich das Gefühl, dass diese BU es jedem irgendwie Recht machen möchte und dadurch für niemanden ein wirkliches Highlight bieten kann.

Meiner Ansicht nach ist die BU der Stuttgarter nicht schlecht, aber bei weitem nicht gut genug um mit den wirklich guten Berufsunfähigkeitsversicherungen mithalten zu können. Schade.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einsicht in die Krankenakte vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig?

Fast in jedem unserer kostenfreien Kennenlerntermine bekommen wir die Frage, ob die Einsicht in die Krankenakte vor Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig ist. Viele Versicherungsvermittler und auch die Verbraucherzentrale rät pauschal dazu, dass Sie bei Ihrer Krankenkasse anfragen und sich die Abrechnungen der letzten Jahre schicken lassen.

Einmal mit Profis arbeiten – Das BUV Fachforum 2022

Bereits im Jahr 2018 fand das erste BUV Fachforum in Kassel statt. Damals legten der ebenfalls auf Berufsunfähigkeitsversicherung spezialisierte Versicherungsmakler Torsten Beitrag und ich den Grundstein für dieses Novum:
In einem sehr kleinen Kreis treffen sich bei diesem einmaligen Branchenevent Versicherungsmakler, Versicherungsberater…

Teilzeitklausel in der BU-Versicherung – worauf kommt es hierbei an?

Das Besondere an dieser Regelung ist, dass neben dem Hauptjob, der in Teilzeit ausgeübt wird, auch die konkreten Tätigkeiten im Haushalt oder der häuslichen Pflege versichert sind. Damit ist diese Klausel wesentlich realitätsnäher als die bisher genannten. Aus meiner Sicht eine klare Besserstellung für jeden Kunden und somit eine wichtige Ergänzung für alle, die nicht ausschließen können für eine Zeit im Haushalt zu arbeiten oder einen Angehörigen pflegen zu müssen. Für die Hausfrauen und Hausmänner in Spe gilt hierbei aber zu beachten, dass es konkret um die Versorgung von Kindern geht. Das „Rücken freihalten“ des Ehepartners fällt damit raus. Auch könnte man darüber streiten bis zu welchem Alter die Kinder „versorgt“ werden müssen.