Der BU-Profi

Die Canada Life Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es gerade einmal seit knapp 10 Jahren auf dem deutschen Markt. Ursprünglich hat die Canada Life Assurance Europe in Deutschland neben fondsgebundenen Rentenversicherungen lediglich eine Schwere-Krankheiten-Versicherung (Dread Diesease) sowie später eine Grundfähigkeitsversicherung angeboten.

Erst im Jahr 2014 entschied man sich dazu, das Produktportfolio mit einer selbständigen Berufsunfähigkeitsversicherung zu erweitern.

In diesem Artikel erfahren Sie, was von dieser BU-Versicherung zu halten ist, für welche Zielgruppen und Berufe sie eine gute Lösung sein könnte und was Sie unbedingt beim Abschluss der Canada Life BU beachten müssen.

Der BU-Profi - Wie gut ist die Canada Life Berufsunfähigkeitsversicherung?

Sollen wir Ihnen das Thema näher erklären?

Falls Sie spezielle Fragen  haben, die in diesem Text nicht beantwortet werden können, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Wer oder was ist die Canada Life überhaupt?

Aufmerksame Leserinnen und Leser unserer Testberichte stutzen jetzt vielleicht bei dieser Frage, denn wir unterstellen in der Regel, dass wir nicht viel zu einer Versicherungsgesellschaft erklären müssen. Es ist halt eine Versicherung.

Bei der Canada Life ist das etwas anders, denn sie ist ein Teil der kanadischen Finanzholding Great-West Lifeco mit Sitz in Winnipeg, Kanada.
Das für den deutschen Markt tätige Unternehmen Canada Life sitzt wiederum in Dublin, Irland und hat die Rechtsform einer Puplic Limited Company (plc) – einer Aktiengesellschaft. In Deutschland selbst befinden sich die Hauptniederlassung in Köln und eine Geschäftsstelle in Neu-Isenburg.

Dieses Gesellschaftsgeflecht ist deswegen für die Kunden in Deutschland interessant und relevant, weil die Versicherung im Vergleich zu deutschen Versicherern kein Mitglied im Sicherungsfonds Protektor oder einem vergleichbaren Sicherungsverein ist.
Im Fall einer Zahlungsunfähigkeit des Versicherers hätten Sie im schlimmsten Fall wenige bis keine Möglichkeiten, an Ihre Berufsunfähigkeitsrente zu kommen.

Da ein Vertrag zur Absicherung gegen Berufsunfähigkeit in vielen Fällen über 30 oder 40 Jahre läuft, halte ich es für unbedingt notwendig, dass Sie über dieses Risiko zumindest Bescheid wissen.

 

 

Erfüllt die Canada Life alle BU-Profi MUST Haves?

Bei den BU-Profi MUST Haves handelt es sich um Bedingungskriterien, die aus meiner Sicht eine elementare Bedeutung für die Sicherstellung des Leistungsversprechen haben.

Dabei handelt es sich unter anderem um

  • den Verzicht auf die abstrakte Verweisung (nur Bewertung des zuletzt ausgeübten Berufs)
  • Dauerhafter Verzicht auf die abstrakte Verweisung bei Ausscheiden aus dem Berufsleben
  • die Mitversicherung des nicht mehr als altersentsprechenden Kräfteverfall
  • verbindliche Grenzen der Zuverdienste im Rahmen der konkreten Verweisung
  • eindeutige Regelungen, welche Mitwirkungspflichten im Leistungsfall bestehen
  • Verzicht auf Meldepflichten bei gesundheitlichen Besserungen
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • und weitere Punkte

Dieser BU-Schutz hat im Prinzip alle diese Kriterien positiv für den Versicherten geregelt. Es gibt jedoch eine Einschränkung bei der konkreten Verweisung.
Wenn Sie berufsunfähig sind und freiwillig in einem anderen Beruf arbeiten, dann kann der Versicherer prüfen, ob Sie Ihre BU-Rente weiterhin bekommen oder ob Sie auf diese neue Tätigkeit verwiesen werden können.

Dabei kommt es auf das neue Einkommen im Vergleich zu Ihrem Verdienst vor der Berufsunfähigkeit an. Hierbei hat der BU-Versicherer eine verbindliche Grenze: Sie können bis zu 80% Ihres vorherigen Einkommens hinzuverdienen, ohne dass die Rentenzahlung gestrichen wird.

Leider beziehen sich die 80% in diesem Tarif auf den Einkommensschnitt der letzten 3 Jahre und nicht auf das Gehalt, was Sie unmittelbar vor Ihrer Berufsunfähigkeit verdient haben.

Gerade bei Menschen, die in zwei von diesen drei Jahren noch Student oder Azubi gewesen sind, ist dies ein besonders großer Nachteil. Und auch bei allen, die in den letzten drei Jahren von Gehaltserhöhungen profitiert haben, kann diese Regelung ungünstig sein.

Insgesamt sind die wichtigsten Punkte alle erfüllt. Gerade für junge Kundinnen und Kunden, mit perspektivisch steigendem Einkommen, ist die Zuverdienstregelung in der konkreten Verweisung aus meiner Sicht mit Vorsicht zu betrachten.

 

 

Stärken und Schwächen der Canada Life BU Versicherung

Wie bei jedem BU-Tarif hat auch diese Berufsunfähigkeitsversicherung Stärken und Schwächen. Die perfekte BU für jeden kann und wird es wohl niemals geben.

Entscheidend für Sie ist, dass Sie aufgrund Ihres Berufs und Ihrer Lebensplanung den Tarif wählen, bei dem die Stärken Ihnen besonders helfen und die Schwächen nicht weiter ins Gewicht fallen.

Genau deswegen gucken wir uns diese hier einmal im Detail an.

 

 

Schwache AU-Klausel

Eine Arbeitsunfähigkeitsklausel kann in manchen Situationen durchaus sinnvoll sein. Zum Beispiel, damit ein privat Krankenversicherter gleichzeitig Krankentagegeld und BU-Leistung erhalten kann.
Oder bei komplexen Leistungsfällen, damit Sie unbürokratisch und schnell an Ihre Rente kommen und dann mehr Zeit und Ruhe für den eigentlichen Leistungsantrag haben. Hierfür sollte es ausreichen, wenn Sie nachweisen, dass Sie in den letzten 6 Monaten arbeitsunfähig bzw. krankgeschrieben gewesen sind. Dieser Nachweis ist erheblich leichter zu erbringen als der Leistungsantrag für die eigentliche BU-Rente.

Damit diese beiden Vorteile genutzt werden können, ist es wichtig, dass bestimmte Regelungen im Bedingungswerk passen und diesen Mehrwert nicht wieder kaputt machen.

Positiv ist, dass diese Klausel immer ohne Mehrbeitrag im Versicherungsschutz enthalten ist und die Rente wegen Arbeitsunfähigkeit bis zu 24 Monaten bezogen werden kann.

Das war es leider auch schon mit den Vorteilen. Denn kaputt gemacht wird der Nutzen dieser Klausel dadurch, dass Sie diese Leistungen nur erhalten können, wenn Sie gleichzeitig einen Antrag wegen Berufsunfähigkeit stellen.

Damit ist zum einen der Mehrwert der Zeitersparnis gestrichen, da Sie nun ja doch den ausführlichen Antrag wegen Berufsunfähigkeit inklusive Tätigkeitsbeschreibung, detaillierter Befunde etc. einreichen müssen und nicht nur die Arbeitsunfähigkeit nachweisen müssen.

Auch der gewünschte gleichzeitige Bezug von Krankentagegeld und einer Zahlung in Höhe der Berufsunfähigkeitsrente gerät damit in Gefahr, denn wenn Anbieter nach der umfangreichen Prüfung feststellt, dass Sie auch berufsunfähig sind, stellt der Krankenversicherer (rückwirkend) die Zahlung des Tagegeldes ein.

 

 

Leistung bei Krebs und Hilfebedarf

Die Alte Leipziger war einer der ersten BU-Anbieter mit einer vereinfachten Leistung bei Krebs. Auch hier hat die Canada Life abgeguckt und Sie erhalten vorgezogen 15 Monatsrenten ausgezahlt, wenn Sie schwer an Krebs erkrankt sind.

Neben dieser vereinfachten Leistung bei Krebserkrankungen bietet die Berufsunfähigkeitsversicherung bis zu 24 Monatsrenten bei einem schweren Hörverlust auf beiden Ohren von mindestens 60 Dezibel oder einem Sehverlust mit einer maximal übriggebliebenen Sehkraft von 5% auf beiden Augen oder dem vollständigen Bedarf eines Rollstuhls für mindestens 6 Monate, solange die jeweilige Einschränkung besteht.

Anders als bei der AU-Klausel wird in diesen Fällen auf den zeitlichen BU-Antrag verzichtet, wodurch die Anerkennung der Leistung beschleunigt werden kann.
Ob das hierbei ein großer Mehrwert ist, darüber kann man sicherlich streiten. Die Auslöser sind dabei so schwerwiegend, dass auch die Prüfung auf die Berufsunfähigkeitsrente nicht allzu lange dauern sollte.

 

 

Infektionsklausel und Regelungen für Teilzeit

Gerade für Mediziner und Ärzte kann eine gute Infektionsklausel sinnvoll sein. Wenn Sie als Ärztin oder Arzt aufgrund einer Infektion zwar noch arbeiten können, dies aber nicht mehr dürfen, weil die Gefahr besteht, dass Sie andere Menschen (mit geschwächtem Immunsystem) anstecken könnten, erhalten Sie durch die Infektionsklausel leichter Geld aus Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Bei vielen BU-Verträgen muss dabei allerdings ein vollständiges Berufsverbot nach Infektionsschutzgesetz vorliegen.

In diesem BU-Tarif haben Sie vollen Versicherungsschutz, wenn Sie Ihren Beruf nicht mehr so wie zuletzt ausüben können. Es reicht somit auch ein teilweises Tätigkeitsverbot aus.

Das ist sehr stark und gerade für alle sinnvoll, die unter das Infektionsschutzgesetz fallen.

Anders sieht es beim Thema Teilzeitklausel aus. Wer Wert darauf legt im Falle einer Teilzeittätigkeit bessergestellt zu werden, wird hier enttäuscht. Eine solche Regelung hat die Canada Life bisher nicht in Ihren Bedingungen geregelt.

 

 

Insgesamt sehr gute Versicherungsbedingungen

Die Canada Life Berufsunfähigkeitsversicherung überzeugt insgesamt durch sehr gute Regelungen.

Zum Beispiel muss der Versicherte im Leistungsfall ausschließlich Heilbehandlungen durchführen, die sichere Aussicht auf Besserung des Gesundheitszustandes bieten und gefahrlos und ohne besondere Schmerzen sind.

Auf die Ausweitung auf Maßnahmen wird ebenfalls verzichtet.

 

bu-profi-regelung-ausland-canada-life-bu-ersicherung

Die Welt ist groß und deswegen zieht es den einen oder anderen im Laufe seines (Berufs-) Lebens auch mal ins Ausland. Bei den BU-Profi MUST Haves achten wir darauf, dass die Absicherung mitreist und Sie weltweit versichert sind.

Allerdings können viele Versicherer im Leistungsfall verlangen, dass Sie zur Überprüfung zurück nach Deutschland kommen. Zwar müssen die Kosten für Reise und Aufenthalt dem Kunden erstattet werden, trotzdem kann das aufwändig sein.

Im Vertrag der Canada Life ist das grundsätzlich auch so. Können Sie die Untersuchung jedoch nach bestimmten Grundsätzen durchführen lassen, ist dies auch im Ausland möglich.

Man kann allerdings noch darüber streiten, was genau diese Grundsätze sind.

 

Auch im Pflegefall gibt es einen vereinfachten Nachweis, um Ihre BU-Rente zu erhalten. Bereits ab Pflegegrad 2 die volle Leistung. Zusätzlich gibt es eine Regelung für Demenzerkrankungen ohne Pflegegrad sowie eine Prüfungsmöglichkeit nach den ADL.

 

Versicherungsschutz für Schüler, Azubi und Studenten

Dass der frühe Abschluss einer solchen Versicherung sinnvoll ist, sollte kein Geheimnis mehr sein.

Genau deswegen ist es sehr wichtig, wie Sie während der Schulzeit, der Berufsausbildung und dem Studium versichert sind.

Hierbei kann diese BU-Versicherung nicht punkten. Zwar sind diese Tätigkeiten in den Bedingungen erwähnt und gelten somit als mitversichert, auch wenn der Besuch von Schule oder Studium eigentlich gar kein Beruf ist. Das ist besser als Nichts, im Vergleich zum Wettbewerb zeigt sich dann allerdings das Potential.

Bei der Klausel für Schüler wird lediglich auf die zuletzt ausgeübte Tätigkeit verwiesen.

Der Vergleich zum Beispiel zur LV 1871 zeigt den Unterschied, da hierbei wichtige zusätzliche Einschlüsse enthalten sind. Es wird auf die Ausstattung des Schulgebäudes geachtet, der Schulweg wird berücksichtigt und es wird sogar sowohl auf die konkrete, wie auch auf die abstrakte Verweisung verzichtet.

Bei Studierenden und Auszubildenden ist in der ersten Hälfte der Regelstudienzeit bzw. Ausbildungszeit die Lebensstellung des Studenten bzw. Azubi versichert. Dies kann von großem Nachteil sein, wenn Sie eben in der ersten Hälfte berufsunfähig werden und eine neue Ausbildung oder ein neues Studium aufnehmen. In diesen Fällen werden Sie wohl keine Leistung aus Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten, da Sie leicht konkret verwiesen werden können.

Was im Studium marktüblich ist, geht beim Auszubildenden besser. Hierbei haben viele Unternehmen schon ab Beginn der Ausbildung die Lebensstellung versichert, die üblicherweise mit dem Abschluss erreicht wird.

Garantierter Beitrag als Hauptargument?

Eines der Hauptargumente für diese Berufsunfähigkeitsversicherung ist aus Sicht der Canada Life sowie vieler Versicherungsmakler der garantierte Beitrag. Anders als bei den meisten anderen Anbietern mit einem Brutto- und einem Nettobeitrag gibt es hierbei kein Risiko dafür, dass sich der Beitrag im Laufe der nächsten Jahre erhöht. Es wird dabei sogar auf die Erhöhungsmöglichkeiten nach §163 im Versicherungsvertragsgesetz verzichtet.

Das hört sich auf den ersten Blick nach einem starken Mehrwert an. Allerdings hat die Sache auch einen großen Nachteil. In diesem Modell, bei dem Beitrag und Rente in der absoluten Höhe garantiert sind, findet keine Überschussbeteiligung statt.

Und das hat auch Auswirkungen, wenn Sie berufsunfähig sind und die Leistung aus Ihrer Canada Life BU erhalten. Im Gegensatz zu den anderen Versicherern, bei denen die Überschüsse dann verwendet werden, um Ihre Rente jährlich zu erhöhen, bleibt die Leistung hier Jahr für Jahr gleich hoch. Es findet also kein Ausgleich der Inflation statt, was den Wert der Absicherung gerade bei längeren Krankheiten und Unfallfolgen deutlich gefährdet.

Die einzige Lösung, um diesem Risiko zu begegnen, ist der Einschluss einer garantierten Rentensteigerung. Da der Tarif allerdings nur die Auswahl zwischen 3% Leistungsdynamik oder gar keine Erhöhung im Leistungsfall vorsieht, fällt diese obligatorische Wahl recht teuer aus.

Aus meiner Sicht ist der Beitrag damit kein großer Vorteil und kann sogar zum Nachteil werden.

 

 

Starke Nachversicherungsgarantien

Gerade alle, die frühzeitig in jungen Jahren einen solchen Vertrag abschließen, müssen die Möglichkeit haben, die Berufsunfähigkeitsversicherung im Laufe des Lebens an den späteren Lebensstandard anpassen zu können. Mindestens ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Die Canada Life verzichtet dabei sogar auf die gesamte Risikoprüfung. Neben dem Verzicht auf neue Gesundheitsfragen müssen auch keine neuen Fragen zur beruflichen Tätigkeit, zu Hobbys, Auslandsaufenthalt oder dem Rauchverhalten beantwortet werden.

Bei vielen Versicherern ist die Grenze für die Erhöhung ohne neue Gesundheitsfragen oft streng limitiert, weswegen viele unserer Kundinnen und Kunden aus gut bezahlten Berufen wie zum Beispiel Unternehmensberater, Ärzte, Architekten, Rechtsanwälte, Steuerberater, Informatiker, Ingenieure, Mathematiker / Aktuare, etc. die Aufteilung der Berufsunfähigkeitsversicherung auf mehrere Versicherungen wählen.

Bei diesem Thema ist der kanadische Versicherer Marktspitze und macht eine Aufteilung unnötig.

Je Ereignis kann beliebig oft erhöht werden, je Erhöhung sind bis zu 1.000,- Euro neue Rente möglich und insgesamt darf die Rentenhöhe bis zu 10.000,- Euro im Monat erreichen.

Dabei ist die Absicherung bis zu 70% vom Bruttoeinkommen möglich.

Das gibt es in dieser Größenordnung meines Wissens nach kein weiteres Mal auf dem deutschen Markt.

Zusätzlich ist eine Beitragsdynamik von 3% möglich, die auch über die 10.000,- Euro hinausgehen kann und bis zu 4 Jahre vor Ende der Versicherungsdauer laufen kann.

Somit ist eine bedarfsgerechte Absicherung garantiert.

Berufsunfähigkeitsversicherung Canada Life = Beste Berufsunfähigkeitsversicherung?

Mein Fazit fällt gemischt aus. Es gibt sehr gute Ansätze wie zum Beispiel die Nachversicherungsgarantien, die ein Novum am Markt bieten. Besser kann dieser Punkt kaum gelöst werden. Da können sich ganz viele andere Versicherungen ein Beispiel nehmen.

Auch im Allgemeinen sind die Versicherungsbedingungen sehr gut und es gibt wenig Punkte, bei denen man groß meckern könnte.

Junge Leute, die bei Abschluss Schüler sind und noch vor dem Studium oder der Berufsausbildung stehen sowie für Berufsstarter und diejenigen, die mit größeren Gehaltssprüngen rechnen können, gibt es jedoch deutlich bessere Tarife.

Dass der Beitrag garantiert ist und in der gesamten Laufzeit nicht steigen kann, ist nett, hat aber auch die eben genannten Nachteile, die Sie gegen einen höheren Beitrag kompensieren müssen.

Mein größter Kritikpunkt ist zudem die Unsicherheit, was im Falle einer Insolvenz der Kanada Life mit dem Versicherungsschutz der Kunden passiert.

Im Großen und Ganzen muss jeder diese Entscheidung für sich selbst treffen, ich persönlich halte es bei einer Laufzeit von 30, 40 oder mehr Jahren für besser einen Versicherer zu wählen, der über einen Sicherungsfonds abgesichert ist.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pflegeversicherung anstelle BU-Versicherung? Ist doch quatsch, oder?

Wer in den gängigen Suchmaschinen im Internet „Pflege statt BU“ eingibt, findet in der Regel Artikel, in denen es darum geht, dass eine private Pflegezusatzversicherung eine gute Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist, wenn die BU-Versicherung aufgrund von Vorerkrankungen nicht möglich ist oder wenn weil der Beitrag in Ihrem Beruf so hoch ist, dass sich eine bedarfsgerechte Absicherung nicht darstellen lässt.

HDI Berufsunfähigkeitsversicherung 2024 ohne konkrete Verweisung

Die BU-Versicherung des HDI verzichtet seit dem Jahr 2024 vollständig auf die konkrete Verweisung. Was bedeutet das und welcher Vorteil ergibt sich dadurch?

Welche ist die beste Grundfähigkeitsversicherung für Kinder?

Für Kinder unter 6 Jahren ist der Abschluss einer BU-Versicherung noch nicht möglich. Hier eignet sich eine Grundfähigkeitsversicherung. Das sind die Top-Tarife

Kaum hat das Jahr 2023 begonnen, ist es gefühlt auch schon wieder vorbei. Das zeigt mir persönlich, wie schnell die Zeit vergehen kann, wenn einem Spaß macht, was man tut.