Der BU-Profi

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer Lebensversicherung AG ist am Markt der Versicherungsmakler eher stiefmütterlich vertreten. Dies liegt zum einen daran, dass der Kölner Versicherer eher die eigenen Ausschließlichkeitsvermittler im Blick hatte und zum anderen daran, dass die Gothaer BU Versicherung nicht so besonders leistungsstark gewesen ist und damit schnell hinter anderen Versicherern für Berufsunfähigkeit ins Hintertreffen geraten ist.

Genau das wollten die Kölner mit dem neuen BU Tarif SBU Premium zum Sommer 2023 ändern und haben ein komplett überarbeitetes Bedingungswerk mit vielen Verbesserungen auf den Markt gebracht.

Das hat mich hellhörig gemacht und ich habe die Versicherungsbedingungen vorab zu prüfen bekommen und neben vielen positiven Aspekten auch noch den einen oder anderen Kritikpunkt zur Gothaer BU gefunden. Anstatt sich der Kritik zu sperren, ist man bei der Gothaer darauf eingegangen und passt nun sukzessive im Laufe der kommenden Monate die Bedingungen an.

In diesem Berufsunfähigkeitsversicherung Test nehmen wir die Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung also mit den aktuellen Bedingungen aus Oktober 2023 unter die Lupe und gucken uns zusätzlich die fest eingeplanten Verbesserungen zum Dezember 2023 an.

Es wird also sehr spannend 🙂

Guido Lehberg - Der BU-Profi Wie gut ist die Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer?

Sollen wir Ihnen das Thema näher erklären?

Falls Sie spezielle Fragen  haben, die in diesem Text nicht beantwortet werden können, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Was ändert sich in den Bedingungen der neuen Gothaer BU?

Bei der Prüfung von BU-Tarifen setze ich meine BU-Profi MUST HAVES an.

Dazu gehören beispielsweise der Verzicht auf die abstrakte Verweisung (auch bei dauerhaften Ausscheiden aus dem Beruf), der weltweite Versicherungsschutz, eine möglichst gute Arztanordnungsklausel, der Verzicht auf eine mögliche Umorganisation bei leitenden Angestellten und viele weitere Punkte, die es bei der Berufsunfähigkeitsversicherung zu beachten gilt. Dabei gehe ich deutlich strenger vor, als alle mir bekannten Rating-Agenturen oder die Stiftung Warentest / Finanztest.

Diese Kriterien waren bei der Premium BU der Gothaer bislang nicht vollständig erfüllt. Mit dem Release Mitte des Jahres, dem Update zum 01.10. und den geplanten Änderungen im Dezember 2023 sieht das allerdings anders aus.

Verbessert beziehungsweise konkretisiert wurde zum Beispiel die konkrete Verweisung in der Nachprüfung.
Bisher gab es hierbei keine klare Aussage darüber, was als zumutbar gilt, wenn Sie während des Bezugs Ihrer Berufsunfähigkeitsrente eine andere Tätigkeit ausüben. Um für Klarheit zu sorgen, verweist die Gothaer nun auf die Regelungen in der Erstprüfung, die besagen, dass Sie bis zu 80% Ihres Bruttoeinkommens vor Eintritt der Berufsunfähigkeit hinzuverdienen dürfen.

Zum Dezember ist außerdem für die Versicherung geplant, dass ein Kräfteverfall nicht mehr „mehr als altersentsprechend“ sein muss, damit dieser zur Leistung der Berufsunfähigkeitsversicherung führt. Auch heute gibt es immer noch viele Meinungen, zum Beispiel von Franke und Bornberg, die diese Regelung für unwichtig halten (wie Herr Franke in diesem You Toube Video erklärt).

Gucken wir uns allerdings Rechtskommentare dazu an, die Bezug auf das Versicherungsvertragsgesetz in seiner aktuellen Fassung ab 2008 nehmen (sogar vom im oben verlinkten Video zitierten Kai-Jochen Neuhaus Kap. G Rn. 38), ist zu erkennen, dass es sehr wohl einen Unterschied machen kann.

Mit der Besserstellung im Bereich des Kräfteverfalls schafft es die Gothaer dann voraussichtlich ab Dezember alle unsere BU-Profi MUST Haves vollständig zu erfüllen.

Einführung einer Teilzeitklausel in die BU 

Als weitere Neuheit in den Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung Premium ist die Einführung einer Teilzeitklausel. Diese ist im Vergleich der Teilzeitklauseln am BU-Markt sehr gut geworden.

Teilzeitklausel der Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer - Der BU-Profi

> Teilzeitklausel der BU Gothaer

Sie schließt neben Angestellten auch Selbstständige mit ein und bewertet dann bei einer in Teilzeit ausgeübten Tätigkeit eine weitere Ausbildung beziehungsweise ein Studium oder die Pflege eines Familienangehörigen oder die Versorgung der eigenen Familie.

Aus meiner Sicht könnte bei der Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung noch konkretisiert werden, was genau eine „über den eigenen Anteil der Familienversorgung hinausgehende Tätigkeit“ ist.

Insgesamt gefällt mir die Klausel sehr gut und ich sehe einen entsprechend großen Mehrwert für die Kundinnen und Kunden, die perspektivisch mal in Teilzeit arbeiten wollen und werden.

Luft nach oben bei der Arztanordnungsklausel

Etwas mehr „Enge“ wünsche ich mir bei der sogenannten Arztanordnungsklausel der Gothaer BU. Diese beschreibt, was die Versicherte Person im Leistungsfall tun muss, um die Berufsunfähigkeit zu mindern beziehungsweise zu beheben.

Arztanordnungsklausel Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer - Der BU-Profi

> Arztanordnungsklausel BU-Versicherung Gothaer 

Dabei wird in diesem BU Tarif für mein Empfinden zu oft das Wort Maßnahmen verwendet, die deutlich breiter ausgeweitet werden können als Heilbehandlungen. Positiv (und der Grund, warum diese Klausel dennoch meine BU-Profi MUST Haves erfüllt) ist, dass diese Maßnahmen immer einen Bezug zu ärztlichen Verordnungen haben. Das schränkt den Spielraum der Kölner im Leistungsfall auf ein „gesundes Maß“ ein.

Auch die Klarstellung, dass keine Chemo- und Strahlentherapien im Leistungsfall durchgeführt werden müssen, gefällt mir.

Infektionsklausel leistet auch bei teilweisem Tätigkeitsverbot

Auch die Infektionsklausel überzeugt mich. Wenn Sie aufgrund einer von Ihnen ausgehenden Infektionsgefahr ein Tätigkeitsverbot erhalten, obwohl Sie eigentlich noch arbeiten könnten, erhalten Sie Ihre BU-Rente aus der SBU Premium der Gothaer. Dabei reicht den Rheinländern bereits ein teilweises Tätigkeitsverbot von mindestens 50% über sechs Monate aus, damit vollständige Berufsunfähigkeit vorliegt.

Für Ärzte, Medizinstudenten und medizinische und pflegerische Berufe mit Patientenkontakt reicht außerdem bereits aus, wenn sich das Tätigkeitsverbot auf die Behandlung, Versorgung oder Betreuung von Patienten bezieht. Dies kann besonders für leitende Oberärzte und Chefärzte interessant sein, die keine 50% Ihrer Arbeitszeit in Kontakt mit Patienten stehen.

Absicherung von Schülern, Azubi und Studenten

Immer öfter wird der frühzeitige Abschluss einer BU-Versicherung empfohlen. Am besten noch im Kindesalter.

Da aber die Zeit als Schüler, Azubi und auch als Student keine berufliche Tätigkeit im Sinne der Berufsunfähigkeitsversicherung sind, ist eine gesonderte Regelung vom BU-Versicherer wichtig.

Für Studierende gibt es eine gute Klausel bei der Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung. Im Fall einer Berufsunfähigkeit ab der zweiten Hälfte der Regelstudienzeit gilt die Lebensstellung von Berufen, die den erfolgreichen Abschluss dieses Studienganges erfordern. 

Dadurch wird es für die Versicherung schwerer, Sie konkret zu verweisen, wenn Sie im Leistungsfall einen anderen Job ausüben und neben Ihrer Rente aus der Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung Geld verdienen.

Absicherung für Azubis und Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer - Der BU-Profi

> Absicherung von Schülern, Azubis und Studenten

Bei Azubi fehlt diese Regelung leider. Hierbei wird zwar bei einer Berufsunfähigkeit während der Ausbildung auf das Berufsbild geprüft, das mit erfolgreichem Abschluss ausgeübt werden kann, es findet sich allerdings kein klarer Hinweis auf die Lebensstellung, die in der Berufsausbildung zu Grunde gelegt wird.

Bei Schülern ist lediglich klargestellt, dass Schüler als Beruf mitversichert sind. Der Verzicht auf die abstrakte Verweisung auf eine andere Schulform, die Mitversicherung bestimmter relevanter Fächer sowie die Berücksichtigung des Schulwegs und die Ausstattung des Schuldgebäudes sind jedoch nicht definiert. Dies machen andere Versicherer wie die LV1871, die Baloise, die Bayerische, die Condor oder die Nürnberger besser.

Gothaer BU – Unglaublich stark für unsere Zielgruppen-Berufe

Als Versicherungsmakler für Berufsunfähigkeitsversicherung haben wir uns auf die Kernzielgruppen Kammerberufe, technische Berufe, Versicherungsangestellte sowie Unternehmensberater und Consultants spezialisiert.

Die Berufsbilder dazu sind zum Beispiel Ärzte, Architekten, Ingenieure, Aktuare, Rechtsanwälte, Notare, Informatiker, Softwarearchitekten, Biochemiker, Wirtschaftsmathematiker, Produktmanager, Versicherungsmathematiker, SAP-Consultants, Unternehmensberater und einige weitere. Auch die jeweiligen Studiengänge gehören bereits für uns dazu.

Diese Tätigkeiten haben eines gemeinsam: Sie bekommen ein deutlich überdurchschnittliches Einkommen und haben gerade beim Abschluss in frühen Jahren starke Gehaltsentwicklungen zu erwarten.

Da ist es wichtig, dass auch die Berufsunfähigkeitsrente heute in ausreichender Höhe abgesichert werden kann und Sie zusätzlich die Möglichkeit haben, diese bei Bedarf möglichst einfach zu erhöhen.

Besonders stark bei der Gothaer ist dabei die maximal mögliche Leistung in Bezug auf Ihr Einkommen. Bis zu einem Bruttoeinkommen von 85.000,- Euro im Jahr können Sie bis zu 70% davon absichern. Das entspricht einer Rentenhöhe von 4.958,- Euro im Monat.
Zusätzlich können von dem darüber hinausgehenden Einkommen noch einmal 50% abgesichert werden.

Mit einem Jahresgehalt von 120.000,- Euro können Sie somit bis zu 6.416 Euro Monatsrente absichern. Das ist bei vielen Anbietern nicht möglich.

Für eine derart hohe BU-Absicherung sollten Sie allerdings eine Aufteilung der BU-Rente auf mindestens zwei Versicherer in Betracht ziehen um eine ärztliche Untersuchung zu umgehen und damit Sie sich ausreichend Nachversicherungsmöglichkeiten offenhalten.

Gute Nachversicherungsmöglichkeiten und Beitragsdynamik – mit ein paar kleinen Harken

Und damit sind wir auch schon beim Thema der späteren Erhöhung Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch hierbei hat die Gothaer in ihrem neuen BU Tarif einiges verbessert.

Wer seine Leistung erhöhen möchte, kann dies komplett ohne neue Risikoprüfung tun. Damit verzichtet die BU-Versicherung nicht nur auf die erneute Gesundheitsprüfung, sondern zusätzlich auf Fragen zu Hobbys, Auslandsaufenthalten, der ausgeübten Tätigkeit, dem Rauchverhalten und dem Body-Maß-Index (BMI).

In den ersten fünf Vertragsjahren der Berufsunfähigkeitsversicherung ist diese Erhöhung ohne irgendein Ereignis um bis zu 1.000,- Euro Monatsrente möglich (bis maximal 3.000,- Euro). Das haben zwar auch einige andere, jedoch ist dies bei der Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Altersbegrenzung möglich. Das haben sonst nur sehr wenige. Berufsstarter können anstelle der 1.000,- Euro sogar in einem Sprung um 1.500,- Euro aufsatteln.

Auch nach diesen fünf Jahren können Sie die BU-Leistung auf bis zu 3.000,- Euro monatliche Rente erhöhen. Zum Beispiel bei Gehaltserhöhungen, Heirat, Geburt eines Kindes, Darlehensaufnahme für eine selbst bewohnte Immobilie und vielem mehr. Diese Möglichkeiten bestehen immerhin bis zu Ihrem 50. Lebensjahr.

Ist diese Grenze erreicht, haben Sie weitere Möglichkeiten, damit die Gothaer BU zu Ihrem Bedarf passt:

  1. Nachversicherung um weitere 1.000,- Euro mit neuer Gesundheitsprüfung, aber ohne Fragen zur Tätigkeit, zu Hobbys, dem Rauchverhalten, BMI und Auslandsaufenthalten.
  2. Beitragsdynamik mit jährlicher Erhöhung
  3. Karriere-Garantie

Gothaer Beitragsdynamik mit Pro und Contra

Bei der Beitragsdynamik erhalten Sie von der Gothaer ein jährliches Angebot zur Erhöhung Ihrer BU-Leistung und des Beitrags. Positiv in diesem Tarif ist, dass die Erhöhung bis ein Jahr vor dem Endalter der Berufsunfähigkeitsversicherung durchgeführt werden kann. Viele andere stoppen weitere Erhöhungen, wenn der Versicherte das 55. Lebensjahr erreicht hat.

Allerdings greift eine Grenze bei 250% der Ursprungsrente zuzüglich der Nachversicherungen, wodurch diese dann rechnerisch bei rund 6.000,- Euro Rentenhöhe ausgestoppt wird.

Auch dies haben die Kölner wohl auf dem „Schirm“ und ich bin gespannt, ob und wann hierbei optimiert wird.

Karrieregarantie mit wichtiger Neuerung

Mit der Karrieregarantie haben bereits die LV1871 und die Nürnberger eine Möglichkeit in ihrer BU-Versicherung geschaffen, mit der Versicherte ihre Leistung über die eigentliche Nachversicherungsgrenze hinaus anheben können.

Das ist möglich bei Gehaltserhöhungen von mindestens 5% mit einer Erhöhung der BU im gleichen Verhältnis. Also bei 7% mehr Gehalt ist eine Erhöhung der BU um 7% möglich und so weiter.

Damit kann dann die eigentliche Obergrenze für die Nachversicherungen verdoppelt werden, wodurch bei der LV 1871 Renten von bis zu 7.800,- Euro und bei der Nürnberger bis zu 6.000,- Euro möglich sind.

Allerdings gilt diese Regelung nur für Versicherte, die in einem Angestelltenverhältnis sind. Für Selbstständige und Freiberufler wie zum Beispiel Anwälte, die eine eigene Kanzlei aufmachen oder Ärzte, die in eine Niederlassung gehen, sind die BU-Leistungen auf die Allgemeine Nachversicherungsgrenze begrenzt.

Im neuen Premium-Tarif der Gothaer Versicherung ist das anders: es kann auf bis zu 6.000,- Euro nachversichert werden und diese Möglichkeit besteht für Angestellte, Selbstständige und Freiberufler gleichermaßen. Somit ist sichergestellt, dass sich der Versicherungsschutz Ihrer Zukunftsplanung optimal anpasst und nicht Sie als Versicherungsnehmer.

Insgesamt bestens für die Zukunft aufgestellt

Die Berufsunfähigkeitsversicherung Gothaer bietet damit ausgezeichnete Möglichkeiten, den Versicherungsschutz auch in der Zukunft bedarfsgerecht anpassen zu können. Der Verzicht auf die Risikoprüfung sorgt zusätzlich dafür, dass auch bei einem Berufswechsel oder neuen Hobbys keine „bösen Überraschungen“ auf den Kunden zukommen.

Einzig die Grenze der Dynamik von 250% bremst meine Euphorie noch ein wenig aus. Wenn die Gothaer diesen Punkt in Zukunft tatsächlich besser löst, dann ist dieser BU Tarif noch besser für die sehr gut verdienenden Jobs geeignet.

Weitere (geplante) Verbesserungen des Tarifs

Wer den frühen Abschluss seiner BU-Police während der Schulzeit oder des Studiums wählt, sichert sich viele Vorteile.
Je nach späterem Berufswunsch kann dies allerdings auch dazu führen, dass der Beitrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung teurer ist, als wenn Sie mit dem Abschluss so lange warten, bis Sie tatsächlich Ihre neue Tätigkeit ausüben.

Um Ihnen diese Entscheidung zu vereinfachen bietet die Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler in den ersten 5 Vertragsjahren die Möglichkeit nach Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit, eines Studiums oder eine Berufsausbildung die Beitragseinstufung ohne neue Risikoprüfung überprüfen und gegebenenfalls anpassen zu lassen. Das Gleiche gilt auch nach dem Abschluss von Studium oder Ausbildung, wenn eine unbefristete oder mindestens auf 2 Jahre befristete Tätigkeit aufgenommen wird.

Teaser: Zum Dezember ist für die Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung bereits geplant, dass dieses Überprüfungsrecht für alle in den ersten 5 Vertragsjahren gilt. Also auch für alle, die bereits im Berufsleben stehen.

Einfache und sichere Gesundheits- und Risikofragen

Beim Abschluss einer BU muss der Versicherte Fragen zu seiner Gesundheit und seinem Risiko beantworten. Um die Wahrscheinlichkeit auf Versicherungsschutz ohne Klauseln und ohne höheren BU-Beitrag zu erhöhen, hilft es neben einer sehr gut aufbereiteten Risikovoranfrage auch, wenn möglichst kurze Abfragezeiträume im Antrag gelten und die Fragen so gut wie möglich präzisiert werden.

Das löst die Gothaer für ihre BU sehr gut, wie ich finde.

Die ersten drei Fragen beschäftigen sich mit dem BMI, dem Rauchverhalten und der Frage nach einer Verordnung von Arzneimitteln innerhalb der letzten 12 Monate.

Wichtig ist gerade bei der letzten Frage, dass es um Verordnungen geht und nicht darum, ob Sie Arzneimittel genommen haben. Sollten Sie also rezeptfreie Medikamente verwendet haben, müssen Sie dies nicht angeben.

Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer - Der BU-Profi

 > Gesundheitsfragen BU-Versicherung Gothaer

Die nächste Frage beschäftigt sich mit den vergangenen drei Jahren, was ein recht kurzer Zeitraum ist. Hierbei wird auch nur nach Krankheiten, Gesundheitsstörungen und Funktionsstörungen gefragt, wegen denen Sie zur Untersuchung, Beratung oder Behandlung gewesen sind. Hatten Sie zum Beispiel Rückenschmerzen, ohne einen Arzt oder einen anderen Behandler aufzusuchen, müssen Sie dies nicht angeben.

Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer - Der BU-Profi

 > Gesundheitsfragen BU-Versicherung Gothaer 

Im Folgenden wird dann noch konkret nach den einzelnen Bereichen gefragt, wie zum Beispiel Herz und Kreislaufsystem, Atmungsorgane und so weiter. Darunter auch der Bereich der Psyche, die hier ebenfalls nur für drei Jahre zurückgefragt wird.

Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer - Der BU-Profi

> Gesundheitsfragen BU-Versicherung Gothaer 

Für den Zeitraum der letzten 5 Jahre wird lediglich nach Unfallverletzungen und Vergiftungen gefragt, sowie nach Beratungen und Behandlungen wegen Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch sowie Betäubungsmittel und Drogen. Auch hier geht es nicht um die Einnahme, sondern um Behandlungen.
Jeder, der gelegentlich mal einen Joint raucht, deswegen aber nie untersucht oder behandelt wurde (zumindest die letzten 5 Jahre nicht), ist somit auf der sicheren Seite.

Stationäre Aufenthalte werden ebenfalls über 5 Jahre abgefragt und die Frage nach einer HIV Infektion ist unbegrenzt.

Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer - Der BU-Profi 

> Gesundheitsfragen BU-Versicherung Gothaer 

Eine Frage, die konkret nach Krankheiten oder Funktionsstörungen ohne Behandlungen oder Untersuchungen fragt, gibt es aber dann doch noch. Auch diese umfasst lediglich die letzten drei Jahre und betrifft lediglich die Augen, die Ohren und die Haut inklusive Allergien.

Insgesamt macht es die Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung damit sehr einfach, rechtssicher einen solchen Vertrag zu bekommen. Davon können sich viele andere Anbieter eine Scheibe abschneiden.

Mein Fazit zur Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer

Mir gefallen viele Ansätze und Umsetzungen der Gothaer sehr gut. Die Basis der Bedingungen passt aus meiner Sicht jetzt schon und mit dem geplanten Update der Berufsunfähigkeitsversicherung im Dezember gibt es dann noch ein paar weitere Verbesserungen. Auch das zeigt Stärke, wenn man konstruktive Kritik annimmt.

Für unsere Zielgruppen Kammerberufe, Unternehmensberater, Versicherungsangestellte und technische Berufe ist diese Berufsunfähigkeitsversicherung gerade durch die guten Nachversicherungsgarantien eine Bereicherung und kann sowohl als Einzellösung, wie auch im Rahmen einer Zwei-Vertrags-Lösung sinnvoll sein.

Dass die Gesundheitsfragen der BU klar sind und kurze Abfragezeiträume haben, kann ebenfalls für den einen oder anderen Kundenfall von elementarer Bedeutung sein.

Aus meiner Sicht hat die Gothaer damit das Potential auch bei unseren Kunden bei passendem Preis-Leistungs-Verhältnis demnächst mit im Rennen zu sein.

Was können wir für Sie tun? Melden Sie sich am besten über unser Kontaktformular oder tragen sich direkt einen Termin zum kostenlosen Kennenlernen ein.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ist der Abschluss einer BU trotz Kiffen möglich?

Drogenkonsum ist in Deutschland per Gesetz grundsätzlich verboten. Ausgenommen davon waren bereits Alkohol und Tabakwaren wie Shisha, Zigaretten und Co.
Seit dem April 2024 ist nun auch der Cannabis-Konsum legalisiert worden. Sie dürfen Cannabis nun auf legalem Wege kaufen, besitzen und auch konsumieren. Dabei ist sowohl das Rauchen im Joint wie auch das Essen erlaubt.

Welche BU-Tarife sind für Informatiker am besten geeignet?

Informatiker und IT-Berufe gehörten zu unseren vier Kernzielgruppen. Und das hat auch einen bestimmten Grund: gerade in diesen Berufen ist der Bedarf an einer Berufsunfähigkeitsversicherung berufsbedingt sehr hoch.

Verzicht auf Umorganisation in der Condor BU

Die Condor Berufsunfähigkeitsversicherung macht wieder von sich reden. Nachdem der Versicherer aus Hamburg als erstes eine AU-Klausel in die Bedingungen aufgenommen hatte, wurde von diesem BU-Versicherer auch die Teilzeitklausel ins Leben gerufen.