Volkswohl Bund

Die neue BU des Volkswohl Bund Oktober 2017

Die Beste Berufsunfähigkeitsversicherung des Volkswohl Bund aller Zeiten – das behauptet der Dortmunder Traditionsversicherer zumindest von seinem überarbeiteten Produkt. Ob er hier Recht behalten wird? Das lesen Sie im aktuellen Test.

Volkswohl Bund

Gutes noch ein bisschen besser machen

Der Volkswohl Bund hat vor einiger Zeit seine Bedingungen erheblich verbessert. Nun kommt im Spätsommer ein neues Update. Was hat sich getan? Hat die „Beste BU des Volkswohl Bund aller Zeiten“ das Zeug es mit den Besten am Markt aufzunehmen?

Gute Definition des Berufs – bei Schülern geht noch etwas mehr

Wichtig ist, wie eine Versicherung die Berufsunfähigkeit definiert. Der Volkswohl Bund versichert hier die zuletzt ausgeübte Tätigkeit, so wie sie in gesunden Tagen ausgeübt wurde. Neben Krankheiten und Körperverletzung reicht hier auch der einfache Kräfteverfall um an die Leistung zu kommen. Andere haben hier den mehr als altersentsprechenden Kräfteverfall versichert, was den Verbraucher in die Beweislast bringt.

Da die neue BU bereits ab dem 10. Lebensjahr abgeschlossen werden kann, ist auch die Definition eines Schülers von entscheidender Bedeutung. Leider ist hier nur die Schulausbildung ganz allgemein abgesichert. Es spielt keine Rolle wie der Schulalltag tatsächlich ausgestaltet war und welche Schulform besucht wurde.

Gleiches gilt auch beim Auszubildenden und dem Studenten. Wobei der Volkswohl Bund bei Letzterem immerhin das nach Abschluss des Studiums angestrebte Berufsbild ebenfalls versichert. Dies wird bei der Antragsstellung mit angegeben.

Auch bei Aufnahme einer neuen Tätigkeit gelten klare Regeln

Stellen Sie sich vor, Sie sind an Depressionen erkrankt und können Ihren Beruf nicht mehr so ausüben wie bisher. Wenn Sie aber fortan auf Sichtdienst verzichten, könnten Sie weiterhin Ihrem Beruf nachgehen. Es gibt aber weniger Geld. Logisch.

Der Volkswohl Bund definiert hier eine klare Grenze beim Einkommensverlust von 20%. Verdienen Sie also maximal 80% Ihres letzten Brutto, so erhalten Sie Ihre volle Berufsunfähigkeitsrente. Ein wichtiger Vorteil.

Die gleiche Regelung findet auch bei Selbstständigen Anwendung, wenn auf eine mögliche Umorganisation des Betriebs geprüft wird. Allerdings verzichtet der Versicherer auch hier auf eine Prüfung bei Betrieben mit weniger als 5 Mitarbeitern oder, wenn der Selbstständige ein Studium abgeschlossen hat und mindestens zu 90% Bürotätigkeiten ausübt.

Achtung beim Start-Tarif des Volkswohl Bund

Schüler, Azubis und Studenten (beziehungsweise deren Eltern) haben oft das Problem, dass auf der einen Seite nicht so viel Geld rein kommt, auf der anderen Seite aber eine Menge Kosten stehen. Und jetzt soll auch noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung finanziert werden (warum ein Abschluss in frühen Jahren sinnvoll ist). Da bietet es sich förmlich an, dass es sogenannte Start-Tarife gibt. Diese sind in den ersten 5 – 10 Jahren deutlich günstiger; über die ganze Laufzeit gesehen jedoch teurer. Ein Geschäft, das in Anbetracht der Wichtigkeit einer solchen Versicherung Sinn machen kann.

Beim Volkswohl Bund verhält es sich konkret so, dass die Rentenhöhe in den Jahren 6-10 jährlich fällt. Alternativ kann der Beitrag angepasst werden um den Versicherungsschutz in der Höhe aufrecht zu erhalten.

Soweit so gut.

Aber was passiert im Fall einer frühen Berufsunfähigkeit?

Sie schließen als Schüler eine BU-Rente in Höhe von 1.000,- Euro ab. Nach vier Jahren werden Sie berufsunfähig durch eine Krebserkrankung und erhalten Monat für Monat Ihre Rente. Nach weiteren fünf Jahren Behandlung haben Sie den Kampf gegen die Krankheit gewonnen und können wieder einer Arbeit nachgehen. Der Vertrag läuft Beitragspflichtig weiter.

Das Problem: die vereinbarte Rente von 1.000,- Euro hat sich nun auf 600,- Euro im Monat reduziert. Blöd für einen neuen Leistungsfall.

Verzicht auf befristete Anerkenntnisse und ein paar Gimmiks

Endlich hat sich der Volkswohl Bund in die Reihe der wenigen Anbieter geschoben, die auf die Möglichkeit eines befristeten Anerkenntnisses verzichten. Das kann vor allem bei psychischen Erkrankungen von Vorteil sein.

Außerdem wurde die Arbeitsunfähigkeitsklausel etwas überarbeitet und ist jetzt bis zum 20. Lebensjahr der Versicherten Person beitragsfrei enthalten. Leider ist diese Leistung aber nach wie vor auf maximal 18 Monate begrenzt und es muss weiterhin mit dem Antrag auf AU-Leistung auch ein Antrag auf Berufsunfähigkeitsleistung gestellt werden.

Ein Novum mit Haken zum Schluss

Der Versicherer hebt besonders hervor, dass sich die Laufzeit des Vertrags verlängern lässt, wenn die Regelaltersgrenze von dem aktuell 67. auf ein anderes Alter erhöht wird. Ganz neu ist diese Option jedoch nicht, denn auch die Inter Risk hat ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung bereits vor einiger Zeit eine solche Klausel spendiert.

So gut die Idee auch ist, leider ist die Ausübung dieser Option bis maximal zum 50. Lebensjahr möglich. Wenn also die Regelaltersgrenze bei einem heute 40 jährigen in 11 Jahren erhöht wird, nutzt ihm dies nicht mehr viel. Der Volkswohl Bund ist aber in puncto Flexibilität und Variabilität hiermit auf dem richtigen Weg.

Fazit

Es ist den Dortmunder tatsächlich gelungen an ihrem bisher sehr guten Bedingungswerk noch weiter zu feilen und in einigen Bereichen noch zu verbessern und damit den Abstand zur absoluten Spitze weiter zu verkürzen. Als Kunde sollte man allerdings Abstand vom Start-Tarif halten und bei der Dynamik zum Inflationsausgleich eine Anpassung in Höhe der Steigerungen des Verbraucherpreisindex (mindestens 2,5%) wählen, da sonst ab einer Rentenhöhe von 2.500,- Euro Schluss mit weiteren Erhöhungen ist.

Berücksichtigen Sie diese Punkte, sollten Sie die neue Berufsunfähigkeitsversicherung des Volkswohl Bund definitiv in die engere Auswahl nehmen.

 

Macht insgesamt eine solide BU-Profi-Note 3 (befriedigend) Was das bedeutet lesen Sie hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.